fbpx

ABOUT US

Entdecke drei facettenreiche Arbeitsumgebungen. An unserem FENSTERPLATZ & BAR eröffnet sich der Blick auf das urbane Treiben Oltens. Die WORKHOP- & MEETINGS HALL schafft eine Atmosphäre der Konzentration für Teams. Währenddessen bietet die CINEMA WORKLOUNGE
einen inspirierenden Rückzugsort, umgeben von der Magie des Kinos.

Das Capitol Team

Wer wir sind, woher wir kommen und was wir bieten

Konrad Schibli
CEO & Founder
Romana Saadeh
Leiterin Meetings & Events
Dave Ponzio
Technischer Leiter & Kinomanager
Roger Möri
Techniker
Roman Ettlin
CIO / CHRO
Barbara Kunz
Leitung Administration
Bastian Störmer
Online Marketing & Web
Jessica Eichelberger
Marketing & Kommunikation
1930
MEILENSTEIN 1
Die Liegenschaft „Capitol“ wurde 1930/31 vom Baugeschäft Constantin Von Arx geplant und erbaut und bestand aus einem Kinobetrieb und vier stattlichen Wohnungen.
1931
MEILENSTEIN 2
Am 19. Februar 1931 wurde das Kino Capitol eröffnet. Damaliger Betreiber war Kurt Schibli. Ihm gehörten auch das Kino Lichtspiele und später das Kino Rex (heute KinoKoni)
1982
MEILENSTEIN 3
Nach dem Hinschied der Frau von Kurt Schibli hat der Oltner Immobilien-Unternehmer Walter Thommen die Gebäude „Capitol“, „Lichtspiele“ und „Rex“ erworben.
1984
MEILENSTEIN 4
Das Kino Capitol wurde einer Gesamtrenovierung unterzogen. Die über 400 Holz-Sitze wurden durch 256 bequeme Club-Fauteuilles ersetzt.
1987
MEILENSTEIN 5
Peter und Isabelle Schibli, die Besitzer und Betreiber der Kinos Palace und Camera in Olten, haben den Betrieb des Kino Capitol in einem Mietverhältnis mit der Thommen Verwaltungs AG übernommen. Zu diesem Zeitpunkt sind auch die Kinos Lichtspiele und Tiffany (ehem. Rex, heute youcinema) von der neuen Betreiber-Familie übernommen worden.
2007
MEILENSTEIN 6
Konrad (KinoKoni) Schibli, Sohn von Peter und Isabelle, erwarb die Liegenschaft „Capitol“ käuflich.
2008
MEILENSTEIN 7
2008 konnte Konrad Schibli die Oltner Cinemas AG, die Betreiberin des Kino Capitol von seinen Eltern übernehmen. Im Jahre 2013 wurde aus der Oltner Cinemas AG die youcinema AG, welche heute immer noch Betreiberin des Kino-, Meetings- und Kulturbetriebs ist.
2013
MEILENSTEIN 8
Die „Capitol“-Liegenschaft firmiert neu unter dem Namen Vintage Cinemas Switzerland AG.
2016
MEILENSTEIN 9
Der Kinosaal wurde umgebaut. Die 256 Sitze wurden durch 122 Logen und Lounge-Sitze ersetzt. Im EG wurde ein Parkettboden  eingebaut und die Bühne vergrössert. Die konzeptionelle Ausrichtung des „Capitol“ basiert seit diesem Zeitpunkt auf drei Säulen: 1. Premiumkino; 2. Durchführungsort von Meetings, Seminaren und Anlässen bis zu 150 Personen; 3. Bühne und Kultur.
2018
MEILENSTEIN 10
Die zweite Etappe des Umbaus beinhaltete die Renovierung der Fassade, der Einbau eines Ateliers im Dachgeschoss und der Totalsanierung des Kino-Foyers mit dem Versetzen des Eingangs zur Mitte des „Ring-Platzes“.
April 2023
MEILENSTEIN 11
Der Filmverein Lichtspiele zieht ins capitol. Das altehrwürdige 1916 erbaute Cinema Lichtspiele wechselt seinen Besitzer und so kommt es, dass der eingemietete Filmverein den Ort verlassen muss. Das capitol empfing den Filmverein mit offenen Armen – während September bis Juni finden nun wöchentlich mind. vier Vorstellungen mit Arthouse-Filmen unter dem Helm des Filmverein Lichtspiele statt.
September 2023
MEILENSTEIN 12

Das capitol entwickelt sich zu einem Coworking-Place, ist aber weiterhin Kino. Warum? Ein Kino mit einer einzigen Leinwand inmitten einer Kleinstadt ist nicht mehr kostendeckend zu betreiben. Die Menschen besuchen lieber das KINOKONI auf der anderen Stadtseite oder das das grosse Unterhaltungs- und Kinocenter youcinema in Oftringen.

Aber arbeiten lässt sich hier hervorragend, so Konrad Schibli, der Eigentümer des Hauses und Betreiber des Kinos. «Wenn ich mal nicht ins Büro möchte, komme ich ins capitol – das ist mein geliebtes Homeoffice». Und so ist die Idee zum Coworking entstanden. Unterstützt wird das Vorhaben tatkräftig von Coworking Mittendrin, der Wirtschaftsförderung  der Stadt, von Plug&Start und von der Startup-Academy! Hier gibt’s mehr Informationen dazu.

Dankeschön!

Die Gesamterneuerung des „Capitol“ 2016 – 2018 war nur möglich mit der hingebungsvollen Unterstützung meiner Lebenspartnerin Karin Wyser und ihrem Bruder und Freund Rik Wyser:

Karin Wyser – Smillah Design GmbH, Olten

Rik Wyser – Dream Effects GmbH, Olten

Ein herzliches Dankeschön geht an die Bauunternehmen und Einrichter, welche mit ihrem grossen Fachwissen zum Gelingen des Umbaus beigetragen haben:

Thomas Frey und Daniel Pfluger – Frey Architekten AG, Olten

Othmar Nünlist – Erne AG Bauunternehmung, Egerkingen

Gianni Floccari – E. Floccari AG, Oftringen

Luciano D’Onofrio – Duee Expodesign GmbH, Oftringen

Roger Voney – R. Voney GmbH, Däniken

Martin Ort – Malergeschäft Ort, Suhr

Jonas Bader – AG Jäggi Zimmerei Schreinerei Innenausbau, Dulliken

Salvatore Fischetti – Fisa Heizung und Sanitär AG, Starrkirch-Wil

Roland Lanz – Swissair Klimatechnik GmbH, Olten

Franz Furrer – F. Furrer GmbH, Gerüstbau, Kappel

Markus Wyss – Alpiq Intec AG, Olten

Guido French – Historika AG, Werbetechnik, Oberuzwil

Steven Abbott- Elektro Stub AG, Kolliken

Patrick Hasenfratz – event-one Veranstaltungstechnik GmbH, Lostorf

Dieter Waldschmidt – Steel+Art GmbH, Winznau

Vielen Dank auch für die finanzielle Unterstützung durch den Lotteriefonds des Kantons Solothurn

für die Kinotechnik.

DU WIRST WEITERGELEITET

Wir leiten dich zu unsrem Buchungstool (ANNY) weiter. Hier kannst du deine Buchungen und Abos verwalten.

Hilf uns, einen Swiss Location Award zu gewinnen und stimme für das Capitol ab!
Wir danken dir jetzt schon von Herzen!